Noch
Tage

2018 Projekte aus Bremen, Augsburg und Ottweiler gefördert

Im Jahr 2018 wurden PBM-Projekte aus Bremen, Augsburg und Ottweiler in das Förderprogramm der pbm Academy Stiftung aufgenommenen. Die Übergabe der Förderurkunden erfolgte im Rahmen der Veranstaltung „PBM – Meilenstein für die Patientensicherheit“ auf dem Kongress für Gesundheitsnetzwerker am 3. April 2019 in Berlin. 

 

Eine Fördersumme, in Höhe von 30.000 Euro, ging an Professor Michael Winterhalter für die Implementierung eines Anämie-Konzeptes am Klinikum Bremen-Mitte. Bei diesem Konzept werden zukünftig insbesondere Patienten mit hohem Blutungs- und Transfusionsrisiko prästationär auf das Vorhandensein einer Anämie hin untersucht. Dr. Karlheinz Gürtler und Team vom Universitätsklinikum Augsburg erhielten für die geplante Etablierung eines Nachsorgekonzeptes für Patienten nach relevantem intraoperativem Blutverlust 20.000 Euro. Das mit 10.000 Euro geförderte Projekt an der Marienhausklinik Ottweiler soll insbesondere Hausärzte und andere Zuweiser im Einzugsgebiet der Klink in das präoperative Anämie-Management einbeziehen. Als verantwortlicher Projektleiter nahm Dr. Martin Gutjahr die Förderurkunde entgegen.

Auch 2019 stellt die Stiftung erneut bis zu 70.000 Euro Fördergeld für PBM-Projekte in Deutschland zur Verfügung.
Weitere Details zum Förderprogramm finden Sie hier.

2018 geförderte Projekte
2018 wurden Projekte aus Bremen, Augsburg und Ottweiler in das Förderprogramm der Stiftung aufgenommen (v.l.n.r. Dr. Markus Thalheimer, Hedwig François-Kettner, Dr. Martin Gutjahr, Prof. Dr. Michael Winterhalter, Dr. Karlheinz Gürtler, Dr. Ursula Marschall und Dr. Thomas Drabinski). Bild: © Svea Pietschmann
Newsletter Registrierung