BARMER Krankenhausreport 2019

Rund eine Million Blutkonserven vermeidbar

Deutschland benötigt so viel Spenderblut pro Kopf wie kein anderes Land. Allein im Jahr 2017 wurden hierzulande mehr als 3,2 Millionen Blutkonserven eingesetzt. Deutsche Krankenhäuser könnten jedoch rund eine Million Blutkonserven pro Jahr einsparen. Die Voraussetzung dafür ist, dass Patienten konsequent im Sinne des Behandlungskonzeptes Patient Blood Management (PBM) auf planbare Operationen vorbereitet werden. Zu diesem Ergebnis kommt der BARMER Krankenhausreport 2019.

Die Analyse zeigt auch, dass vor allem Anämie-Patienten von PBM profitieren und deutliche Unterschiede bei den Transfusionsquoten in den einzelnen Bundesländern bestehen.

Zum Krankenhausreport 2019

Newsletter Registrierung